Als vor 100 Jahren der elektrische S-Bahnbetrieb eingeführt wurde, war Karsten Risch noch nicht geboren. Er erblickte erst 24 Jahre später das Licht der Welt – und wurde bereits als kleiner Junge mit dem Eisenbahner-Virus infiziert. Dass ihn sein Hobby irgendwann zum Buch­autor werden lässt, ahnte er damals vermutlich noch nicht.

Karsten Risch hat das diesjährige Jubiläum der Berliner S-Bahn zum Anlass genommen, die Geschichte zur Einführung des elektrischen Betriebs auf 192 Seiten niederzuschreiben. Die Umstellung von Dampfzügen auf Elektrotriebwagen ist ein Meilenstein in der Historie des Personen­nahverkehrs in Deutschland. Das Buch stellt die wechselvolle Geschichte der Fahr­zeuge und Strecken kurzweilig dar – mit vielen Bildern.

Denn der Autor des Buches hat nicht nur die Modelleisenbahn zu seinem Hobby gemacht, sondern auch schon in jungen Jahren die Fotografie für sich entdeckt. Viele seiner Bilder – darunter auch bislang unveröffentlichte – sind im Jubiläumsbuch zu finden. Sie bilden alle Epochen ab. Dazu hat Karsten Risch alle wichtigen Fakten zu den Fahrzeugen und Strecken zusammengetragen. Entstanden ist ein interessanter Streifzug durch die Geschichte der Berliner S-Bahn.

 

Das Buch „S-Bahn Berlin – 100 Jahre elektrischer Betrieb“ ist ab 1. Juli in den S-Bahn-Kunden­zentren, an den Fahr­kartenausgaben Südkreuz und Ostkreuz sowie unter shop.sbahn.berlin erhältlich. Preis: 34,99 €

 

image_printdrucken