Das größte Fußballtor der Welt steht am Brandenburger Tor in Berlin. Die 21 Meter hohe und 63 Meter breite Konstruktion zeigt schon seit ein paar Wochen: Die Hauptstadt ist bereit für die Fußball-Europameisterschaft vom 14. Juni bis 14. Juli. Als verlässliche Partner mit von der Partie sind auch DB Regio Nordost und die S-Bahn Berlin.

Rund um die sechs EM-Spiele im Olympiastadion (m   Kasten) erwartet die Deutsche Bahn zehntausende zusätz­liche Gäste in der Stadt. Seit vielen Monaten laufen deshalb die Vorbereitungen, um den Besucher:in­nen die An- und Abreise auf der klimafreundlichen Schiene so angenehm und einfach wie möglich zu machen. Dazu trägt auch der Fan Pass bei – ein 36-Stunden-Ticket für den ÖPNV im gesamten VBB-Gebiet.

An den großen Berliner Bahnhöfen, insbesondere am Hauptbahnhof, stockt die DB das Personal deutlich auf. Insgesamt sind an den Spieltagen über 50 zusätzliche mehrsprachige Reisendenlenker:innen im Einsatz. Sie unterstützen Fans und Besu­cher:innen bei der Orientierung am Bahnhof.

Klar ist auch: Die Sicherheit der Fahrgäste steht immer an erster Stelle. In Berlin leisten die Sicherheitskräfte der DB an den Bahnhöfen und in den Zügen 17.000 Stunden zusätzlich, um Bahnkund:innen und Mitarbeitende zu schützen.

Darüber hinaus können sich die Fans auf ein einzigartiges Public-­Viewing-Erlebnis und auf spannende Veranstaltungen in der ganzen Stadt freuen. Neben den Sehens­würdigkeiten und dem sportlichen Geschehen wird die Berliner Kunst- und Kulturszene in das Festivalprogramm integriert. Der FUSSBALLKULTURSOMMER lädt zu einem facettenreichen Fußball- und Kulturfestival ein.

Die Veranstaltungsorte sind schnell und umweltfreundlich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

 

So fährt die S-Bahn zur EM

Die S-Bahn Berlin verstärkt auf Bestellung der Länder Berlin und Brandenburg das Zugangebot mit zusätzlichen Zügen zum Olympiastadion, zu den Fan­zonen am Brandenburger Tor und am Reichstag sowie im Spätverkehr. Außerdem kommen längere Züge zum Einsatz.

Konkret bedeutet das:

  • Für die An- und Abreise zu den sechs Berlin-Spielen fahren zwischen Innenstadt und Olympiastadion sechs statt zwei Züge innerhalb von 20 Minuten. Auf diesen Verbindungen fahren durchgängig S-Bahnen mit acht Wagen.
  • Bei späten Spielen werden zur Abreise von der Fanzone zwischen 23 und 2 Uhr zusätzliche Züge auf der S1 zwischen Gesundbrunnen und Schöneberg sowie auf der S5 zwischen Westkreuz und Mahlsdorf eingesetzt.
  • An Spieltagen im Olympiastadion sowie bei Veranstaltungen auf der Fanzone am Brandenburger Tor beginnt der Nachtverkehr mit 30-Minutentakt in den Nächten zu Sonnabend und Sonntag etwa eine Stunde später, ebenso die Betriebspause unter der Woche. Somit besteht auf allen Linien abends ein 20-Minutentakt bis cirka 2 Uhr, am Finaltag bis cirka 2.30 Uhr.

 

Fan Pass in der EURO 2024 App

Um eine klimafreundliche Anreise in modernen und komfortablen Zügen zu ermöglichen, können die Inhaber:in­nen von Stadion-Eintrittskarten in der EURO 2024 App eine kostenlose Fahrkarte abrufen. Dieser Fan Pass ist nur in der EURO 2024 App verfügbar. Er enthält ein 36-Stunden-Ticket für den ÖPNV im gesamten VBB-Gebiet, das von 6 Uhr am Spieltag bis 18 Uhr am Folgetag gilt. So können Fans auch nach dem Spiel noch die Hauptstadtregion erkunden.

Das Olympiastadion Berlin ist das größte aller zehn EURO-Stadien. Hier finden insgesamt sechs Spiele statt. Höhepunkt: Das Finale am 14. Juli.

 

Die Termine im Detail:

Samstag 15. Juni | 18 Uhr | Gruppe B: Spanien – Kroatien
Freitag 21. Juni | 18 Uhr | Gruppe D: Polen – Österreich
Dienstag 25. Juni | 18 Uhr | Gruppe D: Niederlande – Österreich
Samstag 29. Juni | 18 Uhr | Achtelfinale
Samstag 06. Juli | 21 Uhr | Viertelfinale
Sonntag 14. Juli | 21 Uhr | Finale

 

Fanmeilen, Public Viewing, Kulturprogramm

Fan Zone und Sommerkino am Brandenburger Tor: Temporärer Park und Bühne für das offizielle Public Viewing (ausgewählte Spiele). An übertragungsfreien Tagen der Fußball-EM werden auf der großen Leinwand Filme gezeigt. Das Publikum kann sich auf prominente Gäste aus Film und Sport freuen. Public Viewing + Sommerkino: Freier Eintritt.
Öffnungszeiten: 14. Juni bis 14. Juli täglich von 8 bis 24 Uhr.
Anfahrt: S+U-Bf Brandenburger Tor

Public Viewing in der Fan Zone Reichstag: Herzstück des 31-tägigen Festivals mit buntem Kultur- und Unterhaltungsprogramm, außerdem Übertragung aller 51 EM-Spiele.
Öffnungszeiten: 14. Juni bis 14. Juli täglich 14 - 24 Uhr. Freier Eintritt.
Anfahrt: U-Bf Bundestag

Public Viewing in der Kulturbrauerei: Im Soda Beach Garden im Hof der Kulturbrauerei werden alle Spiele der EM live auf großer Leinwand gezeigt, dazu gibt es Bier und Snacks vom Grill.
Eintritt: 3 €, bei Deutschland- und Finalspielen 5 €.
Anfahrt: U-Bf Eberswalder Straße

Public Viewing im Revier Südost: Auf dem Gelände des neuen Standorts der Grießmühle kann das Publikum mit den Spielern der EM mitfiebern.
Freier Eintritt.
Anfahrt: S-Bf Schöneweide

Fußballtage im Humboldt Forum: Gäste können sich beim Tischkickern an Profis messen, eigene Trikots gestalten, sich beim Bilderbuchkino verzaubern lassen, an Ausstellungsführungen teilnehmen und mehr.
Öffnungszeiten: 29. und 30. Juni, 10.30 - 18.30 Uhr. Eintritt frei.
Anfahrt: U-Bf Museumsinsel

Weitere Infos und noch mehr zum Programm rund um die EM unter fussballkultursommer.berlin und unter de.uefa.com/euro2024 (beim Event Guide „Berlin“ auswählen)

 


Am Brandenburger Tor bekommen Fans rund um die EM viel geboten. Foto: Florian Pohl / City-Press GmbH Bildagentur

 

Das zusätzliche Fahrtangebot zur EM ist in den Fahrplanauskünften unter vbb.de, sbahn.berlin und bahn.de/brandenburg sowie in den Apps „VBB Bus & Bahn“, „DB Navigator“ und der S-Bahn-Berlin-App abrufbar.

 

image_printdrucken